21. November 2021

Kirchenalltag und Volksfrömmigkeit in früherer Zeit, die gar noch nicht so weit zurückliegt: In der «Seetaler Brattig» von 1982 erzählt Emil Achermann über die regelmässigen Besuche der Kapuziner (auch) im Seetal. Darin ist auch zu erfahren, was es mit der Kapuzinerpredigt auf sich hat.

3. November 2021

Ein tragisches Ende eines Sommertags im kleinen Bauerndorf Mosen, ein ertrunkener Jugendlicher, pflichtbewusste Untersuchungsbehörden: Der Historiker Max Huber zeichnet in der Brattig 2009 den Verlauf und die Aufarbeitung eines Unglücksfalls aus dem Jahr 1835 nach.

1. November 2021

Am 28. November dieses Jahres (2021) entscheiden die Stimmberechtigen des Kantons Luzern über einen Kredit von 177 Millionen Franken für ein neues Verwaltungsgebäude auf dem Seetalplatz in Emmen. Damit erhält das einstige Emmenfeld endgültig ein neues Gesicht. In der Brattig 1984 hat Walter Imgrüth die Geschichte dieses Eingangstors zu Luzern beleuchtet.

28. Oktober 2021

Die neue «Seetaler Brattig» ist soeben erschienen. Wie immer gibt es viele spannende Geschichten aus der Region zu entdecken, aber die 44. Ausgabe wartet auch mit Neuerungen auf. – So hat der «Seetaler Bote» am 28. Oktober über die neue Brattig berichtet.